UN-Klimakonferenz – Zwei-Grad-Ziel noch erreichbar
Published November 12, 2015

UN-Klimakonferenz – Zwei-Grad-Ziel noch erreichbar

Die 21. UN-Klimakonferenz steht kurz bevor. Vom 30. November bis zum 11. Dezember wird in Paris eine neue internationale Klimaschutzvereinbarung getroffen. Die Vereinbarung soll das Kyoto-Protokoll von 1997 ablösen. Alle Länder waren angehalten ihre Klimaziele bis Ende März einzureichen. 146 Länder kamen der Forderung bis zum 1. Oktober nach. Diese Klimaschutzzusagen (INDCs) wurden jetzt vom UN-Klimasekretariat ausgewertet.

Auf den ersten Blick scheint das Ergebnis positiv. Im Vergleich zu den Zielen des Kyoto-Protokolls von 1997 soll viermal mehr CO2 eingespart werden. Allerdings würde das immer noch nicht ausreichen, um das angestrebte Ziel zu erreichen. Das heißt, die Klimaschutzziele müssen noch ehrgeiziger gesteckt werden, um zu verhindern, dass die Erderwärmung bis Ende des Jahrhunderts nicht mehr als zwei Grad steigt.

Doch ganz unabhängig davon was die Länder nun beschließen, umgesetzt werden die Ziele nur, wenn auch Taten folgen. Und das funktioniert nur, wenn wir unsere Lebensweise verändern.

Und da bringen auch kleine Schritte was. Je mehr desto besser! Hierzu hätten wir die folgende Anregung. Wenn nur jeder zehnte Beschäftigte in Deutschland ein Mal pro Woche das Auto stehen lassen würde und stattdessen mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, würden wir jährlich 317.512.000 kg CO2 vermeiden. Ganz abgesehen natürlich von den Vorteilen einer morgendlichen 20 minütigen gesunden Bewegung 😉

Like what you read? Share it
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Datenschutzrichtlinie