Wirksame Gesundheitsförderung und Prävention mit nur 30 Minuten Aktivität pro Tag
Published January 4, 2022

Wirksame Gesundheitsförderung und Prävention mit nur 30 Minuten Aktivität pro Tag

Wir alle wissen es, zu viel Sitzen ist ungesund. Wer bei der Arbeit viel sitzt, sollte das ausgleichen und Bewegung in den Alltag bringen. Warum ist es so schwierig, dieses Wissen in die Tat umzusetzen? Der größte Motivationskiller sind unrealistische Ziele. Deshalb hier gleich mal eine gute Nachricht für die Motivation: Schon 30 Minuten Aktivität am Tag haben einen positiven Effekt auf Gesundheitsförderung und Prävention. Wir stellen euch hier diese motivierenden wissenschaftlichen Erkenntnisse vor und welche Features der Changers CO2 Fit App euch helfen, aus guten Vorsätzen gute Gewohnheiten zu machen.

Aber zuerst eine kurze Definition, was Prävention überhaupt bedeutet:

Was bedeutet Prävention?

Prävention ist im Gesundheitswesen ein Oberbegriff für zielgerichtete Maßnahmen und Aktivitäten, um Krankheiten oder gesundheitliche Schädigungen zu vermeiden, das Risiko der Erkrankung zu verringern oder ihr Auftreten zu verzögern. Präventive Maßnahmen lassen sich nach dem Zeitpunkt, zu dem sie eingesetzt werden, der primären, der sekundären oder der tertiären Prävention zuordnen. Des Weiteren lassen sich präventive Maßnahmen im Hinblick darauf unterscheiden, ob sie am individuellen Verhalten (Verhaltensprävention) oder an den Lebensverhältnissen ansetzen (Verhältnisprävention).

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

7.000 Schritte zur Gesundheitsförderung und Prävention

In diesem Artikel geht es vor allem um die Verhaltensprävention, was man durch sein eigenes Verhalten für Gesundheitsförderung und Prävention tun kann. Wer mehr Bewegung in seinen Alltag bringen will, nutzt wahrscheinlich schon eine App, um die täglichen Schritte zu zählen. Dieses beliebte Feature ist natürlich auch Teil unserer Changers CO2 Fit App. Mit moderner Motion Tag Technologie werden bei uns aber nicht nur Schritte, sondern jede Bewegungsart automatisch gemessen. Neben der Anzeige der Schritte und Fahrradkilometer wird auch die gesamte Aktivitätszeit täglich festegehalten.
Aber wie sinnvoll ist das Schrittezählen oder das Messen der aktiven Zeit pro Tag wirklich? Hat Radfahren zur Arbeit oder der Spaziergang in der Mittagspause tatsächlich einen nachweisbaren positiven Einfluss auf die Gesundheit und ist damit wichtig für die Prävention von Erkrankungen?

Eine groß angelegte amerikanische Querschnittsstudie ist genau dieser Frage nachgegangen. Die Analyse verschiedener Studien kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: Bewegung ist das einfachste Mittel zur Gesundheitsförderung. Von der WHO werden 150 bis 300 Minuten moderate Bewegung pro Woche empfohlen. Das entspricht auch dem Ergebnis einer britischen Studie, die ungefähr 30 bis 40 Minuten, das sind ungefähr 7.000 bis 9.000 Schritten pro Tag, als gesundheitsförderlich angibt. Mehr bringt natürlich auch mehr. Aber gut für die Motivation ist es zu wissen, dass eben schon 30 Minuten zügiges Gehen am Tag ausreichen, um nachweisbar gesünder zu sein. Ganz konkret heißt das: schon ab 7.000 Schritten pro Tag reduziert sich das Risiko, eine Herz-Kreislauf-Erkrankung zu erleiden um 10 Prozent, mit jeden weiteren 2000 Schritten um weitere 10 Prozent. Eine andere Studie zeigt den positiven Einfluss auf das Risiko einer Stoffwechselerkrankung. Schon mit 7.000 Schritten am Tag konnte über einen Zeitraum von 6 Jahren das Risiko einer Erkrankung um 29 Prozent gesenkt werden.

Mit dem Rad zur Arbeit gut für die Gesundheitsförderung

Es gibt wenig gesünderes für Kopf und Herz als den Weg zur Arbeit auf dem Fahrrad zu bestreiten.

Auch zum Radfahren gibt es eine Studie über den positiven Einfluss auf die Gesundheit. Die Cambridge University und das Imperial College London haben die Zahlen von 300.000 Pendlerinnen und Pendlern ausgewertet und können so nachweisen: Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt statt mit dem Auto, weist eine um 20 Prozent verringerte Frühsterblichkeitsrate auf. Beispielsweise liegt das Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben, bei Radfahrenden um 24 Prozent niedriger als bei Autofahrenden. Und das Risiko, an Krebs zu sterben, ist laut der Studie um 16 Prozent geringer.

Nudging und andere Hilfen zur Motivation

Changers CO2 Fit App hält viele motivierende Auszeichnungen für die MitarbeiterInnen bereit.

Wer jetzt motiviert ist, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen, sollte sich direkt überlegen, wie das konkret am besten umsetzbar ist. Welcher Tag eignet sich, um zu Fuß zur Arbeit zu gehen? Oder passt es besser, ab heute auf dem Hin- und Rückweg mit den Öffentlichen Verkehrsmittel eine Station früher auszusteigen? Oder kannst du sogar mit dem Rad zur Arbeit fahren statt mit dem Auto oder der Bahn? Es ist nicht immer einfach, alte Gewohnheiten loszulassen und es dauert, bis neues Verhalten zur Gewohnheit wird. Die Changers App hilft dir dabei mit einer freundlichen Erinnerung, dem Nudging. Hier kannst du einstellen, wann du daran erinnert werden willst, eine Station zu laufen oder mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Du kannst dir persönliche Ziele setzen bei „Aktive Zeit“ und „Schritte“. Und wirst mit Badges belohnt, wenn du größere Etappen erreicht hast.

Einfach machen! Mit dem Changers Nudging schaffst du es. Wir freuen uns darauf, in der Community von deinen Fortschritten zu lesen.

Deine Motivationshelfer die Changers App

Gesundheitsförderung und Prävention mit:

  • automatischer Bewegungsmessung durch moderne Motion Tag Technologie
  • Nudging – freundlichen Erinnerungen
  • Schrittzähler
  • Anzeige der aktiven Zeit
  • Badges für Etappenziele
  • Coins zum Eintausch in Prämien
  • Baumpflanzungen für klimafreundliche Fortbewegung
  • eine Community für Support

Quellen

Bundesministerium für Gesundheit
Artikel zum Physical Activity Guidelines Advisory Committee
Studie „Daily Step Counts for Measuring Physical Activity Exposure and Its Relation to Health”
Pendlerstudie zeigt: Nichts ist gesünder, als mit dem Rad zur Arbeit zu fahren
WHO Empfehlung

Like what you read? Share it
Datenschutzeinstellungen
Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind unerlässlich, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.
Datenschutzrichtlinie